Queller alias Salicornia alias Meeresgras ist eine meiner Lieblingspflanzen.

Queller wächst in Europa an der Atlantikküste auf salzigen Böden. Die Pflanze ist eiweißreich , salzig, enthält Iodine  und kann roh (wie Soletti) gegessen, aber auch gebraten, gegart oder blanchiert werden. Er passt zu jedem Fisch und allen Meeresfrüchten und erspart das Salzen!

Meeres-Aioli

  • 25 g Queller
  • 120mg ungesüßte Mandelmilch
  • 1 TL Senfkörner im Mörser fein verreiben
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 30ml Apfelessig
  • ¼ l Olivenöl
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Queller gut waschen , klein schneiden und 30 Sek in wenig Wasser dünsten
Restliche Zutaten ohne Olivenöl und Pfeffer  mit dem Stabmixer glatt pürieren.
Dann das Öl in feinem Strahl in die Milch gießen, mit dem aufrecht gehaltenen Stabmixer nach oben und unten pürieren, bis eine glatte Sauce entstanden ist. Queller unterheben , mit schwarzem Pfeffer würzen. In ein Glas füllen, verschließen und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. So hält Aioli gekühlt und verschlossen auch einige Wochen.

Wundervoll zu Fisch und geröstetem Gemüse!

Quelle: Algen, das große Kochbuch, L. Kreischer