Für 4 Personen

  • 200g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 2Knoblauchzehen
  • 1,5 l Gemüsefond
  • 4 EL Olivenöl
  • 400g feste Steinpilze
  • 50g Preiselbeeren
  • Salz/Pfeffer
  • 50g frisch geriebener Käse

Die Pilze mit Messer und Pinsel putzen (nicht waschen!), blättrig schneiden. Die Preiselbeeren waschen und verlesen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein hacken und jeweils die Hälfte in 1 EL Butter in einem Topf andünsten und den Reis kurz mitdünsten. Eventuell mit Weißwein oder gleich mit Gemüsefond ablöschen und diesen vollständig hinzufügen. Den Reis etwa 12 Min. unter ständigem Rühren schwach kochen lassen, danach den Topf vom Herd nehmen.

Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die restlichen Zwiebel und Knoblauch dazugeben und die Steinpilze darin bei schwacher Hitze etwa 7 Min. andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Preiselbeeren unter den gekochten, aber noch bissfesten Reis mischen. Weitere 5 Minuten bei gleichbleibender Hitze rühren. Dann die restliche Butter und den Parmesan darunter rühren, solange bis das Gericht weich und cremig ist. Die Pilze unter das Risotto heben, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der gehackten Petersilie bestreuen.